Sportklasse


Das Konzept unserer Sportklasse
„Bewegung macht beweglich – und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen.“
(Else Pannek)

In der Schule sind Bewegung und Lernen oftmals noch Gegensätze.

Wir sind der Auffassung, dass beide Begriffe eine untrennbare Einheit bilden. Viele Kinder haben einen sehr hohen Bewegungsdrang, andere sind sportlich schon sehr erfolgreich. Um all diesen Kindern gerecht zu werden und um Schule und Sport in Verbindung zu organisieren, soll die Sport-klasse einen festen Platz an der Regionalen Schule Garz/Rügen bekommen. An erster Stelle steht in unserer Sportklasse auf jeden Fall immer das Lernen. Alle Fächer werden entsprechend der geforderten Stundentafel unterrichtet – im Fach Sport allerdings erhöhen wir die geforderte Stundenzahl um eine zusätzliche Wochenstunde. Dadurch können die Spielsportarten (z.B. Fußball, Handball…) intensiviert werden. Leistungssportler müssen die Schüler/innen nicht werden. Sie sollen sich nach ihren individuellen Fähigkeiten und vor allem mit Spaß bewegen. Der Schulalltag wird begleitet durch das Projekt „Gut drauf“ – eine Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Kernpunkte des Projekts sind die 3 Säulen:

  1. Bewegen
  2. Entspannen
  3. Essen – aber wie

In den zwei Jahren der Orientierungsstufe (Klasse 5/6) werden die Schüler/innen viele sportliche Höhepunkte erleben. Einmal im Monat und immer an Wander- und Projekttagen bzw. während Projektfahrten können neue Sportarten erkundet werden (Surfen, Tennis, Klettern, Einrad fahren, Wasserski,…). Dabei entwickeln sich die Kinder sportlich und sozial weiter. Eltern können sich dabei aktiv, unterstützend und mit ihren Ideen einbringen.