Aktuelles


Woche der Berufsorientierung
Die Woche vom 19.-23.01.2015 stand für die Schüler der 9. Klassen unserer Schule schon traditionell unter dem Thema Berufsorientierung. Die Ausformulierung der Bewerbungsunterlagen am Computer stand ebenso auf dem Programm wie Einstellungstests der Sparkasse und ein realer Sporttest der Polizei. Beim Besuch der Berufsmesse in Bergen konnten sich die Schüler über vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten im persönlichen Gespräch und während zahlreicher Vorträge informieren. Den Abschluss bildeten Einstellungsgespräche, die durch Firmen unter realen Bedingungen angeboten wurden.
Den Vertretern der Sparkasse, der Polizei, der Berufsberatung der Arbeitsagentur, dem VVR sowie den zahlreichen Firmen der Region herzlichen Dank für die Unterstützung.

 

Kunstprojekt an unserer Schule
Zum Thema: „Rügens Sagen und Geschichten inspirieren zu Objekten aus Papiermache!“ arbeiten die Klassen 5a/6a vom 28.10 – 30.10.2014 im Rahmen von „Ich bin Kunst “ des Programms „ Kultur macht stark „. Im Folgenden lest ihr ein Interview über das Projekt mit einer Schülerin aus der Klasse 6a über das, was sie gerade macht:
Wie waren die ersten Schritte?
Wir haben Reisig gesammelt und es zusammengebunden, dann mit Kleister Papier angeklebt.
Wird das Papier noch bemalt?
Nein, aber wir stellen die Figuren fest am Burgwall hin.
Die Bilder an der Tafel sind die selbst gemalt?
Ja, und sie gefallen mir sehr.
Macht dir die Arbeit Spaß und was ist deine Lieblingsarbeit?
Ja, sie macht mir sehr viel Spaß und meine Lieblingsarbeit ist das Bekleben des Reisigs.
Wie schwer ist es so eine Figur zu machen?
Relativ schwer.
Wie lange arbeitet ihr schon an dem Projekt?
Insgesamt schon 4 Blöcke .
Zu welcher Sage werden die Figuren gemacht?
Zu der Sage „ Svanvithe“ von E.M. Arndt.
Jetzt eine Frage an die Lehrerin: Wie sind sie auf die Idee gekommen?
Durch die Leiterin des E.M. Arndt Museums und durch die Arbeit mit der Jugendkunstschule .
Ein herzliches Dankeschön an die Projektleiter: Fred Lautsch
Lukas Schubert

 

Wassersporttage für Sportklassen
Im Mai standen für die Sportklassen 5 und 6 der Regionalen Schule Garz die Sportarten Segeln und Kanufahren auf dem Programm. Mit freundlicher Unterstützung des Segelclubs Dänholm und Herrn Zender konnten die Kinder das Segeln mit einer Zeese miterleben und sich beim Kanufahren selbst ausprobieren. Den Abschluss bildete eine kleine Regatta selbstgebauter Boote und das Backen von Knüppelkuchen über dem Feuer. Auch der Besuch des Nautineum verbunden mit einer Führung auf dem Dänholm war für die Schüler sehr interessant und informativ.

 

Berufsorientierung an der Marinetechnikschule Parow
Für die Schüler der 9. Klassen öffneten sich die Tore der Marinetechnikschule im Rahmen einer Exkursion zur Berufsorientierung. Unter fachkundiger Führung von zwei Soldaten erhielten die Schüler einen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten. Sowohl die Kasernen, als auch die Ausbildungsbereiche Schiffstechnik, Waffentechnik und Sicherheitsausrüstung konnten besichtigt werden. Von den modernen Ausbildungsanlagen beeindruckt traten die Schüler gegen 14.00 Uhr den Heimweg an. Für diesen erlebnisreichen Tag den Verantwortlichen der Marinetechnikschule sowie Frau Röpke herzlichen Dank.

 

Betriebsbesichtigung im CJD Garz
Die Klasse 5 unserer Schule hatte Gelegenheit, während einer geführten Betriebsbesichtigung hinter die Kulissen des CJD Garz zu schauen. Neben interessanten Informationen konnten die Kinder die Einrichtungen wie Fitnessraum, Behandlungsräume, Schwimmhalle und Unterrichtsgebäude besichtigen. Auch der Spass auf der Seilbahn und den Klettergeräten kam nicht zu kurz.
Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Bohn und Frau Druckrey.

 

Sportklasse geht Kegeln
Im Monat März stand für die Sportklasse 5 die Sportart Kegeln auf dem Programm. Unter Anleitung von Maria Schulz konnten die Schüler Grundfertigkeiten im Kegeln erlernen und im Wettkampf ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

 

„Zumba“ in Garz
Zumba ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen. Zumba arbeitet dabei jedoch nicht mit dem Auszählen von Takten, sondern folgt dem Fluss der Musik. Im Gegensatz zum klassischen Aerobic gibt es bei Zumba keinen pausenlos durchgehenden Beat und die Bewegungen sind nicht standardisiert. Stattdessen erhält jedes Lied passend zu seiner Charakteristik und zum Tanzstil eine eigene Choreografie. Unter Anleitung eines erfahrenen Tanzlehrers konnten die Schüler unserer Schule einen ersten Einblick erhalten und in der Turnhalle erste Schritte ausprobieren.

 

Regionale Schule „Am Burgwall“ Garz lädt zum Tag der Offenen Schule ein
Am 12.12.2013 öffnet die Regionale Schule Garz ihre Türen für alle interessierten Kinder und Erwachsenen von 18.00-20.00 Uhr. Zahlreiche Präsentationen, Informationsstände und Darbietungen erwarten die Besucher. Höhepunkt wird eine Feuershow auf dem Außengelände sein. Alle Lehrer und zahlreiche Schüler stehen für Nachfragen zur Verfügung, stellen die zahlreichen Angebote der Schule vor und ermöglichen die Besichtigung der Räumlichkeiten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Speziell für die interessierten Eltern der zukünftigen 5. Klassen findet ab 17.15 Uhr eine Informationsveranstaltung statt.

 

Schwimmtraining für Sportklassen

Die beiden letzten Wochen des Monats Oktober standen für die Sportklassen 6 der Regionalen Schule Garz voll im Zeichen des Schwimmsportes. Die Klassen 6a und 6b verbrachten jeweils einen Tag mit Schwimmtraining im Sporthotel Teit un Wiel in Samtens.

 

Unter Anleitung von Herrn Schneider von der DLRG wurde intensiv an der Schwimmtechnik gearbeitet und die Schwimmarten Brust- und Kraulschwimmen trainiert. Dabei stand sowohl das Training als auch der Spass im Vordergrund. Nach der Trainingseinheit und einer kurzen Pause war auch noch Zeit für freies Baden. Gegen Mittag ging es mit dem Bus wieder nach Hause. Allen Organisatoren, vor allem Herrn Schneider, ein herzliches Dankeschön.

 

Sportklassen entern Kletterwald

Der Monat September stand für die Sportklassen 6 der Regionalen Schule „Am Burgwall“ in Garz neben vielen anderen sportlichen Aktivitäten im Zeichen des Klettersportes. Am 23. September stand ein Ausflug zum Kletterwald in Bergen auf dem Programm.
Mit anfänglicher Höhenangst und viel Respekt wagten dann aber doch alle 40 Schüler den Aufstieg in die luftigen Höhen im Buchenwald des Rugard´s.
Vier verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden konnten erklommen werden.
Einige Schüler wagten sogar den Aufstieg auf den für Sie schwierigsten Parcour, den Abenteuer – Parcour. Diese 17 Elemente forderten von jedem einzelnen hohe Geschicklichkeit.
Gefordert war das auch in allen anderen drei Parcours. Für den Großteil der beiden Klassen war aber ein Überwinden der Höhenangst das Größte des Tages!! Dabei waren einige Schüler bis zu 17 m über dem Waldboden.
Alle hatten Ihren kleinen Erfolg und keiner brach ab oder ging nicht hoch!!!

„Gut drauf“ auf der Reiterhof Viervitz

Der Monat September steht für die Sportklassen der Regionalen Schule Garz neben vielen anderen sportlichen Aktivitäten im Zeichen des Pferdesportes. Am 09.und 11. September stand ein Ausflug zum „Gut drauf“-Reiterhof Viervitz auf dem Programm. Voller Erwartung trafen die Schüler am Vormittag auf dem Reiterhof ein. Als Erstes gab es Wissenswertes über die Entwicklung des Pferdes, deren Bedürfnisse und den Umgang mit den Pferden zu erfahren, bevor die Kinder selbst Hand anlegen durften. Das Führen der Pferde und Reiten der Pferde unter Anleitung der fachkundigen Betreuer machte ebenso Spass wie die Arbeit in den Boxen beim Säubern, Putzen und Striegeln. So wurde bei vielen Schülern das Interesse am Pferdesport geweckt bzw. bestärkt und so mancher trat den Heimweg mit neuen Erkenntnissen über das Pferd sowie der festen Überzeugung an, dass dies bestimmt nicht der letzte Ausritt war. Allen Betreuern sowie den Klassenleiterinnen herzlichen Dank.

Schule Garz wird zum Mittelaltermarkt

Vor selbstgebauten Kulissen einer mittelalterlichen Stadt verwandelte sich der Schulhof der Regionalen Schule „Am Burgwall“ Garz in ein mittelalterliches Markttreiben. Am 27., 28. Und 30.8.2013 gestalten die Schüler der Klasse 8a und 8b unter Leitung von Frau Bohn und Frau Bähr sowie unter tatkräftiger Mitwirkung ihrer Klassenleiterinnen, Frau Markmann und Frau Bartz, ein Mittelalterfest, zu dem sie die Grundschüler der Klasse 4 der Grundschulen Samtens, Garz und Putbus eingeladen hatten. Bogenschützen, Weber und Gaukler waren ebenso vertreten wie die fleißigen Köche, die ein mittelalterliches Mahl aus selbstgebackenem Brot und Gemüsesuppe gestalteten. Der Höhepunkt war eine Feuershow vor begeistertem Publikum. Satt und voller Begeisterung kehrten die Schüler gegen 13.00 Uhr wieder in unsere heutige Zeit zurück und traten den Heimweg an. Allen Organisatoren und Helfern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!